Was macht die ADEUS?

Art und Umfang des Auftrags der Agentur für Städtebau und Stadtplanung des Ballungsraums Straßburg (ADEUS) sind in ihrer Satzung festgelegt:

Aufgabe der Agentur ist es, im Hinblick auf die Abstimmung der Stadtentwicklungspolitiken und die Kohärenz der Projekte ihrer Mitglieder die Entwicklung des gemeinsamen Raums zu beobachten und in Zusammenarbeit mit den Partnern insbesondere vorausschauende Studienprogramme zu erarbeiten, zu begleiten und umzusetzen, auf deren Grundlage die Planungen und Maßnahmen in den Bereichen Raumordnung, Städtebau, Verkehr und Wirtschaftsentwicklung definiert werden können.

Die Haupttätigkeitsfelder der Agentur liegen in den Bereichen städtebauliche Entwicklung, Planung, Siedlungsstruktur und Wohnwesen, Wirtschafts- und Sozialentwicklung, Stadtengineering, Verkehr, Landschaftsplanung, Umwelt, Freizeit, Fremdenverkehr, Ausbildung, Kultur, Kommunikation und grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Die ADEUS ist eine interdisziplinäre Einrichtung und als solche mit der Gewinnung von Daten und der Erstellung von Studien sowie mit Forschungsaufgaben befasst. Sie hat eine beratende Funktion und leistet fachliche Hilfestellung. Eine ständige Aufgabe der Agentur ist es, die Entwicklung der raumbedeutsamen Daten zu dokumentieren und zu verwalten. Die Agentur ist zu allen Handlungen befugt, die mittelbar oder unmittelbar diesem Zweck dienen bzw. zu seiner Erreichung beitragen können, und kann im Hinblick darauf alle oben genannten Mittel einsetzen.

Die ADEUS verfolgt keinen Gewinnzweck.

Der Vereinszweck der Agentur unterliegt Artikel L.121-3 der Städtebauordnung.

Download: Satzung der ADEUS

Die Straßburger Stadtentwicklung in den Veröffentlichungen ADEUS
Gegründet wurde die Agentur 1967 von Pierre PFLIMLIN, Minister und damaliger Oberbürgermeister von Straßburg sowie Gründer der Stadtgemeinschaft Straßburg. In den fast 45 Jahren ihres Bestehens gab die Agentur drei Referenzwerke über die moderne Stadtentwicklung in Straßburg und Kehl heraus: